Freitag, 19.07.2019

 
 

„Hoppmann trifft Kai Seefried, MdL und Generalsekretär der CDU Niedersachsen“

Was kann eine Kommune tun, um vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen seinen Bürger*innen ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen und parallel den Pflegenotstand zu bekämpfen?

Hoppmann trifft Kai Seefried, MdL und Generalsekretär der CDU Niedersachsen

Diese Fragen diskutierte der Wittinger CDU BGM – Kandidat Uwe Hoppmann am 23. Mai 2019 vor Ort mit dem Generalsekretär der CDU Niedersachsens, MdL Kai Seefried und Vertretern des DRK im Heinrich-Warnecke -Haus und im Sozialkaufhaus Henri.

In der Runde war man sich einig, dass die derzeit größte Herausforderung in der Pflege der Fachkräftemangel ist und bleibt, dem im Prinzip nur über substanzielle und finanzielle Anreize begegnet werden kann. Hierzu seien in erster Linie die Länder, die Krankenkassen und die Pflegeanbieter gefordert, um vorrangig Tarif- und Chancengleichheit herzustellen und die derzeitige Ausbildungszeit von vier Jahren zu reduzieren.

Vor Ort gelte es, das Angebot an Heimplätzen zu erhöhen (im Heinrich-Warnecke-Haus sind 70 Plätze vorhanden, es stehen durchschnittlich 10 Kunden auf der Warteliste) und die Tages- und Kurzzeitpflege auszubauen, um die pflegenden Familienangehörigen, deren Bedeutung wieder zunehmen werde, dauerhaft entlasten zu können.

Beim anschließenden Rundgang durch beide Institutionen zeigten sich Kai Seefried und Uwe Hoppmann beeindruckt vom Angebot und dem Engagement der Angestellten und der vielen ehrenamtlichen Helfer. Sie sicherten den Verantwortlichen ihre bestmögliche Unterstützung zu.

Hoppmann trifft Kai Seefried, MdL und Generalsekretär der CDU Niedersachsen
EM / 24.05.2019

Weiter >


Flyer

>Download Flyer: Uwe Hoppmann - Mutig. Klar. Innovativ. - Mit starken Partnern aus Wirtschaft und Politik

Flyer - Uwe Hoppmann - Mutig. Klar. Innovativ. - Mit starken Partnern aus Wirtschaft und Politik


 
 

© CDU Stadtverband Wittingen  Seite drucken |  Kontakt |  Nach oben